Tegernsee und Spitzingsee

Inhalt

Spitzingsee

Roß- und Buchstein

Leonhardstein

Flusswanderung Hofbauernweißach

Ruchenköpfe

Spitzingsee

Das Spizingseer Gebiet ist ein Juwel im Münchner Umland. Im Winter findet man hier ein schönes Skiegebiet und auch Tourenskimöglichkeiten und im Sommer bietet es zahlreich leichte bis mittelschwere Wanderungen. Von der Taubensteinbahn aus sind es nur wenige Minuten zu den Einstiegen.

Link zur Taubensteinbahn:

http://www.alpenbahnen-spitzingsee.de/sommer/sommer/klettern/

Günstiger und mit 45 Minuten Zustieg nicht weit entfernt liegt die Krettenburg. Der Fels ist im Sommer wie auch im Winter trocken und liegt schön in der Sonne. Die obere Firstalm bietet sich für Kinder an. Der Zustieg ist bis zur Alm sogar mit Kinderwagen möglich. Der direkte Zustieg zu den Felsen und das Gelände um die Felsen hingegen ist nicht kinderfreundlich. Wer nicht im 7er Bereich klettert wird hier nicht glücklich.

Link zur Krettenburg:

http://www.stadler-markus.de/sportklettern/klettergebiet/news/krettenburg-klettergebiet-am-spitzingsee.html

Obere Firstalm SpitzingseeVon der oberen Firstalm hat man einen schönen Blick rüber zum Taubenstein, unten im Nebel liegt der Spitzingsee. Der Weg hinauf zur oberen Firstalm dauert ca. 45 Minuten. Parken ist am Skilift kostenlos, am Spitzingsattel kostet der Tag 5 Euro.Spitzingsee KrettenburgDer Wandfuss und der Zustieg zu den Kletterrouten an der Krettenburg ist nicht Kinderfreundlich. Der Fels hat überwiegend eine feste und gute Qualität. Als ersten Sektor erreicht man Antichrist und Block. In der Grossen Verschneidung 6+/7 ist der Fels im unteren Teil recht schmutzig, der Überhang ist schön ausgesetzt und im oberen Teil muss man auf lose Steine achten. Spitzingsee AntichristBestens abgesichert und schön zum klettern ist Gesicht 6+ und die Routen rechts und links der Verschneidung.

Spitzingsee Krettenburg

Im Winter überzeugt das Skigebiet mit langen Abfahrten, Buckelpisten und meist kurzen Wartezeiten.Spitzingsee SkigebietGerade im winter lohnt sich der Aufstieg zur oberen Firstalm, auf der Sonnigen Terrasse gibt es leckeren Kucken und Kaffee. Es gibt einen Schlittenverleih und einen Spielplatz für Kinder. Je nach Schneelage kann man mit oder ohne Schneeschuhe einen Gipfel erstürmen und anschliessend entspannt ins Tal rodeln.Spitzingsee Schneewandernzurück zum Inhalt

Roß- und Buchstein

Ausgangspunkt dieser Tour ist der Wanderparkplatz Roß- und Buchstein welchen man auf der rechten Seite der B307 in Richtung Achenpass findet.

Der Weg führt fast 2,5 Std. ununterbrochen steil bis auf den Roßstein (1624m) Gipfel.

Dabei wandert man an der Sonnberg Alm Niederleger und Hochleger vorbei beide Almen sind unbewirtschaftet.Roß- und BuchsteinNach guten 1,5 Stunden erreicht man die Sonnbergalm Hochleger. Von hier hat man eine schöne Übersicht auf das südseitige Klettergebiet.Roß- und Buchstein Zur Tegernseeer Hütte führt ein Steig im UIAA 1-2er Gelände, schwindelfrei und trittsicher solle man sein, Kinder würde ich sichern.Roß- und BuchsteinDie Tegernseer Hütte soll zu einem der schönsten Hütten überhaupt gehören und bietet sich zum Übernachten an. Am Roß- und Buchstein finden sich zahlreiche Kletterrouten im mittleren und oberen Schwierigkeitsbereich. Aufgrund des doch recht anstrengenden Zustiegs ist für Kletterunternehmungen eine Übernachtung zu empfehlen.Roß- und BuchsteinHinter der Tegernseer Hütte befindet sich der Aufstieg zum Buchstein Gipfel. Die ca. 30 Meter führen ungesichert im UIAA 3 er Bereich nach oben.Roß- und BuchsteinVom Gipfel kann man in Richtung Süden über den Achensee und dem Inntal hinweg bis zu den 3000er im Zillertal die Ausssicht genießen.Roß- und BuchsteinRoß- und BuchsteinBlick rüber zum Leonhardstein (1449m), an welchem auch gekletter werden kann. Auf den Leonhardstein kann man von Kreuth (ca. 600hm), oder über das Schwarzenbachtal hinauf steigen. Ross- und Buchstein können alternativ auch über das Schwarzenbachtal angegangen werden Ausgangspunkt ist hierbei der Parkplatz Winterstuben. Blick zum LeonhardsteinRoß- und Buchstein

zurück zum Inhalt

Leonhardstein

Leonhardstein GipfelDie Schwarztennenalm bietet sich auch im Winter als Wanderziel an die Abfahrt kann man dann mit dem eigenen Schlitten nehmen. Im Winter ist die kleine Klamm jedenfalls interessanter als im Sommer.Klamm ScharzenbachtalKlamm ScharzenbachtalKlamm Scharzenbachtal Klamm Scharzenbachtal Blick vom Leonhardstein hinüber zum Buchstein.

zurück zum Inhalt

Flusswanderung Hofbauernweißach

Diese Tour ist ideal für einen heißen sonnigen Sommertag. Vom Parkplatz Siebenhütten sind es bis zu Almwirtschaft Siebenhütten nicht mehr als 30min.. Plan ist es jedoch mit den Kindern den Weg durch das Flussbett zu erkunden und nicht den Gehweg zu nehmen. Mit Badepausen, Picknick und Steinmännerbau braucht man so 1,5 - 2,5 Std. bis zum Ziel.Flusswanderung HofbauernweißachFlusswanderung HofbauernweißachFlusswanderung HofbauernweißachFlusswanderung HofbauernweißachFlusswanderung Hofbauernweißach Flusswanderung Hofbauernweißachzurück zum Inhalt

Ruchenköpfe Taubenstein

Mit der Taubensteinbahn geht es Bergauf zur Gipfelstation von dort aus sind es nur wenige Minuten bis zu den Kletterrouten der knapp 100m hohnen Taubensteinwand.

Link zur Topo:Topos Taubenstein

Flusswanderung HofbauernweißachBis zu den Ruchenköpfen führt ein schöner Rundweg. Es dauert ca. 1 Stunde bis man dort angekommen ist.Flusswanderung HofbauernweißachDie Südwand der Ruchenköpfe bietet mehrere einfache Mehrseillängentouren, welche bis auf 3 Aufwärmtouren nicht alle nicht Kinderfreundlich sind. Die Weswand wäre gerade so noch Kinderfreundlich die Touren hier sind jedoch nach Regen länger nass und zudem um einiges schwerer als in der Südwand.Flusswanderung HofbauernweißachGegenüber der Westwand findet man den Sebaldstein hier gibt es 10 Routen von UIAA 7 bis 8-.Flusswanderung Hofbauernweißach

zurück zum Inhalt

Close ×
   ☰ open