2000
Der Erste Asphalt (eine Seenplatte)

Die erste Funbox entsteht

Die Dirt Jumps wachsen

Zusammen mit Herrn Bürgermeister Muscheid wurde intensiv nach einem geeigneten Platz gesucht und schließlich in der Nähe vom Stadion Oberwerth gefunden. Der jahrelang ungenutzte Platz der Eisstockschützen Rot-Weiß-Koblenz e.V. schien von der Größe und der Lage ideal für einen Skateboard & BMX Park. Der erste Sponsor war schnell gefunden. Marcel Schmitz, Besitzer vom DropIn Skateshop, unterstützte den Verein schnell und unkompliziert mit einer großzügigen Spende an Baumaterial. Die Kosten für die Asphaltierung in Höhe von 16.973,43 DM übernahm die Stadt Koblenz.

Am 27.02.2000 unternahm der Verein eine Jugendfahrt nach Limburg in die Skatehalle, an der 16 Mitglieder teilnahmen.

Nachdem der Platz am 16.08.2000 neu asphaltiert wurde, was nicht ganz problemlos verlief, begannen wir direkt mit dem Bau des ersten Obstacle, einem breiten Curb. Kurze Zeit später kam die erste Box mit Rail. Für den nötigen Schwung sorgte die hohe Bank am Eingang. Der Skatepark öffnete zum ersten mal seine Tore. Unter der Südbrücke entstand parallel der BMX Dirt-Jump. Die Vereinshütte wurde innen komplett renoviert und der Grillplatz nahm seinen Betrieb auf. Der ehemalige Skater Stefan Seidel entwarf das Vereinslogo. Stephan Schmidt baute ein Schild mit unserem neuen Logo und befestigte es an der Vereinshütte.

Bei der Jahreshauptversammlung am 03.05.2000 wurde folgender Vorstand gewählt:

Vorsitzender: Oliver Kreuter (Sk8)

Stellvertreter: Adam Wyschka (BMX)

Abteilungsleiter BMX: Alex Barthelmes (BMX)

Abteilungsleiter Skateboard: Jörg Weiß (Sk8)

Kassenwart: Stephan Schmidt (Sk8)

Kassenprüfer: Timo Fiedler (Sk8) und Maik Panten (Sk8)

Am 27.08.2000 fand auf dem Oberwerth der „Fun-Sport-Day 2000“ statt an dem auch der Verein beteiligt war. Leider fiel die ganze Veranstaltung aufgrund von Dauerregen ins Wasser.

Am 31.12.2000 zählte unser Verein 76 Mitglieder (Vorjahr 32).